Sie sind hier: Aktuelles » 

Großer Übungstag der BRK Bereitschaft Eichenau

Am Samstag, den 28.10.17 trafen sich über 20 aktive Rotkreuzler und 6 Ausbilder zu einem gemeinsamen Übungstag in Eichenau.

Der Tag stand ganz im Namen des Rettungsdienstes mit unseren Helfern vor Ort.Nachdem der neue Einsatzwagen bereits seid April fest in Betrieb ist, konnten die aktiven und neu nachgekommenen jungen Mitglieder nun in einer real simulierten 12-Stunden Schicht ihre Maßnahmensicherheit festigen. Zunächst wurden vom Orgateam, federführend von Felix Leistner (Bereitschaftsleiter) und Martin Biebl (angehender Notfallsanitäter), die BRK-Räume in Leitstelle und Notaufnahme umgestaltet, eingerichtet und ausgestattet. Nach einem kleinen stärkenden Frühstück mit Instruktionen warteten die Sanitäter gespannt auf die Einsätze, die via Funk eingingen.
In mehrere Einsatzteams aufgeteilt (2 Rettungswägen und der HVO mit je 3 Mann Besatzung), begann der Tag für die Teilnehmer mit einem Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Fußgängern und einem involvierten Motorradfahrer. Hierbei wurden vor allem Imobilisierung und Erstversorgung bei Polytraumata geübt. Nach der Übergabe im Schockraum in der "Übungsklinik Eichenau" konnten sich die Sanitäter bei einer Nachbesprechung wertvolle Tipps und Verbesserungsvorschläge von hauptamtlichen Rettungdienstmitarbeitern, die das Vorgehen prüfend beäugten, einholen. Weiter ging es mit der Versorgung einer Herzrythmusstörung, Indoor Sturz aus großer Höhe, Anaphylaxie mit Herzstillstand, Krampfanfall, Schlaganfall, Skatercrash an der Half-Pipe, Probleme während der Frühschwangerschaft, Schlägerei,  Ertrinkungsunfall am See und vielen weiteren Szenarien.
Die mehr als zwanzig Mimen wurden professionel geschminkt und waren den Sanitätern bewusst nicht bekannt, sodass bei den Einsätzen, die über das ganze Ortsgebiet verteilt waren, stets eine realitätsnahe Atmosphäre entsteht. Neben Anamneseerhebung, Therapie und Transport von Notfallpatienten vertieften die Helfer auch die Durchführung des Sprechfunks mit der Leitstelle, einsatztaktische Maßnahmen und das Arbeiten im Team. 
Nach einem eindrucksvollen Szenario am Badesee, dass mit der Bergung einer leblosen Person aus dem Wasser und einer Schlägerei auf dem Steg die Helfer forderte und ihnen vor Augen führte  wie wichtig der Eigenschutz  ist, um nicht selbst zum Patient zu werden, gingen die Sanitäter zum gemeinsamen Abendessen über.  Alle waren sich einig, Übung hilft und ist notwendig, um schnelle und kompetente Hilfe zu ermöglichen. Wir danken der Ortsgruppe der Wasserwacht Eichenau für die Vorbereitung dieses Übungseinsatzes, sowie allen Beteiligten und Mimen für ihre tatkräftige und wertvolle Unterstützung  für eine zukünftig noch bessere und sichere Notfallversorgung in Eichenau!

8. Januar 2018 14:02 Uhr. Alter: 220 Tage